Seite drucken

Laufender Baustellenbetrieb / Bauunterhaltungsmaßnahmen in den Kirchengemeinden während der Corona-Krise

Im Zuge der Corona-Krise kommt es aktuell zu Anfragen, wie mit dem laufenden Baustellenbetrieb / Bauunterhaltungsmaßnahmen in den Kirchengemeinden umgegangen werden soll. Hierzu möchten wir Ihnen eine Empfehlung aussprechen und Sie auf die besondere Bedeutung der Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinatoren (SiGeKo) hinweisen, sofern Sie diese im Rahmen Ihrer Baumaßnahme beauftragt haben.

  1. Wir empfehlen Ihnen keine pauschale Aufforderung zur Vertragserfüllung an Ihre Auftragsnehmer zu senden. Die Unternehmen sind ohnehin zur Vertragserfüllung verpflichtet, hierzu bedarf es keiner gesonderten Aufforderung. Eine solche Vorgehensweise stufen wir als unethisch und unrealistisch an.

  2. Sollten Sie eine Anzeige Ihres Auftragnehmers bezüglich Minderleistungen / Verzug erhalten, reagieren Sie ausschließlich mit einer Kenntnisnahme.
    Der daraus eventuell folgende Bauzeitenverzug und die Folgen für darauffolgende Gewerke (diese werden Schadensersatzforderungen an uns stellen), müssen geregelt werden, wenn die Rechtslage geklärt ist.

  3. Ein generelles Einstellen Ihrer Baustellenbetriebe / Bauunterhaltungsmaßnahmen empfehlen wir Ihnen umgekehrt jedoch nicht!
    Erläuterung: Die Arbeitgeber sind für ihre Arbeitnehmer verantwortlich. Das bedeutet, solange Sie als Auftraggeber agieren, ist die Absage der Leistungserbringung durch Ihre Auftragnehmer in deren Zuständigkeitsbereich. Ihr Zuständigkeitsbereich ist dann betroffen, wenn Mitarbeitende Ihrer Kirchengemeinde (oder ggfs. des Gemeindeverbandes) betroffen sind. Beispiel Sanierungsmaßnahmen an einer Kirche, der Auftragnehmer benötigt eine Wasser- und Stromversorgung zur Ausführung der Arbeiten. Kann der Küster / die Küsterin, ohne sich in Gefahr zu begeben, die Anschlüsse zur Verfügung stellen? U.E. ist dies in diesem Beispiel möglich, da lediglich die entsprechenden Türen aufgeschlossen werden müssen.
    Unter Abwägung der jeweiligen Rahmenbedingungen ist es hier Einzelentscheidungen zu treffen.

Wie Sie mit den für die Baumaßnahmen notwendigen KV-Beschlüssen derzeit umgehen können, erfahren Sie auf dieser Seite der Erzbistumshomepage unter dem Punkt "18. März, 14 Uhr: Regelungen für Kirchenvorstände".

Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Baumaßnahme
Dieser Eintrag wurde am 24.03.2020 von Nadine Küpke bearbeitet.