Seite drucken

Umsatzsteuer: Steuerbefreiung von kulturellen Einrichtungen in den Kirchengemeinden (KÖB’s, Museen, Chöre und Orchester)

Informationen zur Steuerbefreiung von kulturellen Einrichtungen in den Kirchengemeinden (KÖB’s, Museen, Chöre und Orchester)

Das Umsatzsteuergesetz sieht unter anderem für gewisse Umsätze von kulturellen Einrichtungen, wie z.B. Orchester, Chöre, Museen, Büchereien, Archiven und Denkmälern der Bau- oder Gartenbaukunst eine Steuerbefreiung vor. Kirchengemeinden benötigen hierfür eine Bescheinigung der zuständigen Bezirksregierung. Dabei ist der Nachweis zu erbringen, dass die kirchlichen Einrichtungen die gleichen kulturellen Aufgaben erfüllen wie das entsprechende Angebot des Bundes, der Länder oder der Kommunen.

Es ist zu beachten, dass eine Antragstellung nur dann Sinn macht, wenn tatsächlich von dieser Steuerbefreiung erfasste Einnahmen in der Einrichtung erzielt werden.

Das Antragsverfahren 0 Antragsverfahren zur Steuerbefreiung von kulturellen Einrichtungen 2020.07.23.pdf
Vorlage für ein Anschreiben an die Bezirksregierung Anlage - Anschreiben Bezirksregierung für USt-Befreiung § 4 Nr. 20a UStG 2020.07.23.docx
Anlage zum Anschreiben - Details Anlage - Anlagen zum Anschreiben an die BR - Details zu Büchereien-Chöre-Museen-Denkmäler 2020.07.23.docx
Ergänzende Hinweise zum Antragsverfahren Anlage - Ergänzende Hinweise zum Antragsverfahren zur Steuerbefreiung von kulturellen Einrichtungen 2020.07.23.pdf
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Umsatzsteuer
Ihre Ansprechpartner zum Thema sind: Ansprechperson steuerliche Grundsatzfragen (Erzbischöfliches Generalvikariat)
Dieser Eintrag wurde am 28.07.2020 von Achim Wirth bearbeitet.