Seite drucken

Umsatzsteuer: Neuregelung der Umsatzbesteuerung: Unterlagen und Informationen für die steuerliche Vorbereitung und Umsetzung in den KG

Infolge der Verschärfung der Umsatzbesteuerung im Bereich der juristischen Personen des öffentlichen Rechts ist es erforderlich, dass die Kirchengemeinden das gesamte Spektrum ihrer Aktivitäten überprüfen und hinsichtlich der Steuerrelevanz analysieren. Es sind zur Vorbereitung auf die neue Rechtslage im Übergangszeitraum (bis Ende 2022 verlängert) umfängliche Klärungen und Änderungen herbeizuführen.

Die steuerlichen Bestandsaufnahmen in den Kirchengemeinden wurden im Erzbistum Paderborn im Jahre 2018 durch die Bezuschussung von Steuerberatungsaufwendungen, durch Informationsveranstaltungen und durch die Bereitstellung von Arbeitshilfen und Checklisten unterstützt. Diese erste Vorbereitungsphase sollte im Erzbistum Paderborn Mitte 2020 abgeschlossen sein. Die Förderung der Steuerberater endete am 30. Juni 2020.

Für die weitere Vorbereitung stehen nunmehr auch die Steuerreferent*innen der Gemeindeverbände beratend und begleitend zur Verfügung. Grundsatzfragen werden über das Erzbischöfliche Generalvikariat geklärt, auch in Abstimmung mit überdiözesanen Gremien und mit der Finanzverwaltung.

Nachfolgend stehen Ihnen detaillierte Arbeitshilfen, Musterformulierungen und andere Unterlagen zur Einsichtnahme und zum Download zur Verfügung. Weitere Informationen sind vorgesehen.

 

Neuregelung der Umsatzbesteuerung

 

Förderung der steuerlichen Bestandsaufnahme im Erzbistum Paderborn

Aufgrund der gravierenden Einschränkungen und Folgewirkungen der Corona-Pandemie  wurde die Fristsetzung für die Förderung der steuerlichen Bestandsaufnahmen in den Kirchengemeinden bis zum 30. Juni 2020 verlängert. 

 

Arbeitshilfen und Informationen für die Bestandsaufnahme im Erzbistum Paderborn

Hinweis: Die Online-Fassung der Unterlagen im Excel-Format ermöglicht es, die Datenerfassung direkt am PC vorzunehmen.

Eine ausführliche Präsentation zur steuerlichen Bestandsaufnahme finden Sie hier als Powerpoint-Präsentation und hier als PDF-Datei.

 

Fragen und Antworten

  • Die Ansprechpersonen für „Häufige Frage zur Umsatzsteuer“ finden Sie hier nach Themen sortiert.
  • Antworten zu „Häufige Frage zur Umsatzsteuer“ finden sie hier

 

Weitere Informationen:

  • Eine Handreichung der Deutschen Bischofskonferenz mit weitergehenden Informationen zu den ab Januar 2021 gemäß § 2b UStG maßgebenden Umsatzsteuerpflichten finden Sie hier
  • Eine Handreichung zur Umsatzbesteuerung im Bereich des kirchlichen Friedhofs- und Bestattungswesens sowie einen Erfassungsbogen für die Einnahmen finden Sie hier.
  • Muster-Mietverträge für die Vermietung von Pfarrheimen finden Sie hier.
  • Informationen zur Steuerbefreiung von kulturellen Einrichtungen in den Kirchengemeinden (KÖB’s, Museen, Chöre und Orchester) finden Sie hier.
  • Informationen zum Thema „Umsatzsteuer ab 2023 im Bereich der kirchengemeindlichen Grundstücksbewirtschaftung“ finden sie hier.
  • Die Broschüre: Steuerpflichten der Kirchengemeinden (u.a. Grundsteuer, Grunderwerbsteuer) finden Sie hier

 

Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Steuerpflicht, Umsatzsteuer
Ihre Ansprechpartner zum Thema sind: Ansprechperson steuerliche Grundsatzfragen (Erzbischöfliches Generalvikariat)
Dieser Eintrag wurde am 11.08.2020 von Achim Wirth bearbeitet.